Ausbildung:

DEFA-Nachwuchsstudio, Potsdam-Babelsberg

nach Fusion mit Schule Deutsches Theater, Berlin:

Schauspielschule Berlin

(Hochschule „Ernst-Busch“)

1950 -  1953
       
  Stationen:

Theater der Jungen Garde, Halle/S. 

Schauspieler

1953 - 1955
   

Hans-Otto-Theater, Potsdam

Schauspieler

1955 - 1957
   

Maxim-Gorki-Theater, Berlin

Schauspieler

1957 - 1959
   

DEFA-Studio für Spielfilme

Schauspielensemble

Schauspieler

1959 - 1964
   

Deutscher Fernsehfunk-Studio Halle/S.

Regisseur, Leiter des Fernsehtheaters, Schauspieler 

1964 - 1974
   

Theater der Jungen Garde, Halle/S.

Oberspielleiter, Schauspieler

1975 - 1976
   

Theater Greifswald

Oberspielleiter, Schauspieler

1976 - 1978
   

Freischaffend

Regisseur, Schauspieler, eigenes Kabarettprogramm

1978 - 1986
   

Potsdamer Kabarett am Obelisk

Kabarettdirektor

1986 - 1988
   

 

 
  Filme:

Rollen in rund 40 DEFA-Spielfilmen, u. a.:

Hauptrollen im 2-teiligen Spielfilm

              „Schlösser und Katen“ Regie: Prof. Dr. Kurt Maetzig

              „Seilergasse 8“ Regie: Günther Kunert

 
       
  Fernsehen:

Rollen in rund 75 Fernsehproduktionen, u. a.:

Fernsehspiele, (z.B. „Das Medaillon“ - Partner von Gisela May)

Fernsehfilme, (z.B. „Sansibar oder der letzte Grund“ Regie: Bernhard Wicki)

Kindersendungen (z.B. als Kapitän Hein Pöttken/Serie)

 
       
    Regie von Fernsehspielen, Fernsehfilmen, Unterhaltungssendungen

in der Produktion Deutscher Fernsehfunk-Studio Halle

 
       
  Synchronisation: über 200 Spielfilme als Sprecher